Bruno Vegan

Natürlich wird auch unser ProVegan-Hund Bruno ausschliesslich vegan ernährt. Denn Tiere haben das gleiche Recht wie wir auf die gesündeste Ernährung und eine ausgewogene Lebensführung, die ihnen ein langes und gesundes Leben ermöglichen. Schliesslich wurde sein veganer Vorgänger Felix 19 Jahre alt und Bramble, ein Border-Collie, der auch vegan ernährt wurde, schaffte es 2002 sogar zu einem Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde – als ältester lebender Hund der Welt mit 27 Jahren!

Warum sollten auch wegen der Ernährung unserer Haustiere andere Tiere ihr Leben lassen, mit dem fragwürdigen Ergebnis, dass sich unsere Hunde und Katzen häufiger beim Tierarzt treffen als anderswo. Schliesslich werden auch unsere vierbeinigen Lebensgefährten von „Zivilisationskrankheiten“ wie Krebs, Rheuma, Herz- und Kreislaufleiden nicht verschont.

Der in der Regel bessere Gesundheitszustand und das höhere Lebensalter vegan ernährter Hunde ist ganz einfach erklärbar. Der Unterschied liegt nicht im Nährstoffgehalt, denn Hunde erhalten sowohl durch richtig zusammengestelltes fleischhaltiges Futter als auch durch richtig zusammengestelltes veganes Futter alle Nährstoffe. Der Unterschied zwischen beiden Fütterungsarten und der gleichzeitige enorme Vorteil der veganen Fütterung liegt vielmehr darin begründet, dass veganes Futter im Vergleich zu fleischhaltigem Futter viel weniger gesundheitsschädliche Giftstoffe enthält. Nach Untersuchungen des Schweizer Bundesamtes für Gesundheit und französischer Gesundheitsforscher stammen bereits in Nahrungsmitteln, die von Menschen konsumiert werden, ca. 92 % aller Giftstoffe aus Tierprodukten! In Tiernahrungsmitteln kommen zusätzlich noch die Schlachtabfälle hinzu, die man Menschen nicht mehr zumuten möchte. Entscheidend sind aber die Forschungsergebnisse von Professor Dr. Campbell und anderer Wissenschaftler, die in Untersuchungen an Tieren feststellten, dass gefüttertes Tierprotein der stärkste Förderer von Krebs auch bei Tieren ist. Die von Natur aus in Tierprodukten enthaltenen Hormone sind nach den Ergebnissen vieler wissenschaftlicher Studien ebenfalls starke Förderer des Krebswachstums. Bitte beachten Sie: Selbst Biofleisch und Biomilch enthalten natürlicherweise diese krebsfördernden Substanzen!

1 Monat VEGAN GESUND auch für Ihren Bruno! Auch er wird begeistert sein …

Links zur veganen Fütterung von Hunden und Katzen:

Oben

Kokos-Limettenschaum- süppchen mit Kartoffel- Spinatkugeln